Rezension │"Mut zur Kreativität" - Doreen Virtue

      






Titel: Mut zur Kreativität
Autor: Doreen Virtue
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 256
Verlag: Irisiana
Meine Wertung: 3 Farbkleckse

Kauf mich!






Autor: 
Doreen Virtue ist promovierte Beratungspsychologin und war als Familien- und Psychotherapeutin tätig. Als Autorin hat sie über 50 Bücher über die von ihr entwickelte Engel-Therapie und andere ganzheitlich-spirituelle Themen geschrieben und bietet dazu auch Online-Seminare an. Ihre Bücher, Kartendecks und CDs erreichen alleine in Deutschland eine Gesamtauflage von über einer Million.

    Klappentext: Die eigenen Ideen kreativ umsetzen und erfolgreich vermarkten – dieses Buch hilft Ihnen dabei diesen Traum zu verwirklichen. Die Bestseller-Autorin Doreen Virtue bietet erprobte Tipps und Methoden, um die Kreativität zu fördern und Blockaden zu lösen. Zudem gibt sie konkreten Rat, wie Sie Ihre künstlerische Tätigkeit zum Beruf machen können.

Meinung: Der Titel, genauso wie der Klappentext des Buches hatte mich sehr neugierig gemacht und ließ mich hoffen, aus einer Kreativen-Blockade heraus kommen zu können. Als Design-Studentin fällt es einem schwer durchgehend gute kreative Lösungen und Ideen zu haben, deswegen dachte ich, dass dieses Buch mir dabei evtl. helfen könnte. 
Das ganze Werk handelt von dem Thema Mut. So lautet bereits der erste Satz " Kreativ zu sein, erfordert Mut." Das Werk ist in zwei Teile mit 17 Kapitel aufgeteilt, wobei jedes Kapitel mit "Der Mut,  ..." anfängt. Das Buch soll einem Mut machen, was einem recht schnell und bereits am Anfang klar wird. Die Autorin bietet Tipps und Methoden an, um Kreativität zu fördern. Vieles ist dabei in einem starken spirituellen Licht getaucht, welches mich eher störte. Sie versucht den Leser dazu einzuladen seine Kreativität zu entdecken und mutig zu sein. Interessant fand ich, dass die Autorin ebenfalls möchte, dass man seine negativen Gefühle kreativ ausdrückt. Sie spricht von "Instant-Kreativität" was auch neu und interessant für mich ist, und was ich gerne ausprobieren würde.
Doreen Virtue spricht oft vom Spirituellen und ihren Engelskontakten, was ich auf Dauer als sehr anstrengend empfand. Zudem ist jedes Kapitel mit einer Illustration von Schmetterlingen und Glanz aufgemacht, was mich ebenfalls nicht angesprochen hatte. Ich hatte leider eine andere Vorstellungen davon, worum das Buch gehen würde, was dazu führte das ich das Buch nicht komplett durch lesen konnte, da mich das häufige Erwähnen der Engels eher nervte. Grundsätzlich habe ich keine negative Einstellungen gegenüber dem Spirituellen, Esoterischen oder Magischen, jedoch empfand ich es als nicht ganz passend dies so häufig zu erwähnen.
Natürlich gibt es viele interessante Kapitel, die mich ebenfalls bewegt haben, wahrscheinlich ist dieses Werk, jedoch eher für Leser, die die Autorin bereits kennen und sich ebenfalls für Engel-Therapie und spirituellen Themen interessieren.
    Fazit: Alles in alles, eine schöne Idee. Ein Werk welches mich womöglich begeistert hätte, wenn es eine Reduzierung bezüglich der Erwähnung der Engel und dem Spirituellen gäbe. Trotzdem möchten ich dieses Buch all denen empfehlen, die sich für genau diese Themen interessieren, oder begeisterte Leser der Autorin sind.

    Dank: 
      Zudem möchte ich mich natürlich bei dem Irisiana Verlag , sowie der Verlagsgruppe Randomhouse bedanken, die mir dieses Rezensionsexemplar freundlicherweise zugeschickt haben. Ich bedanke mich nochmals bei Ihnen für die Möglichkeit dieses interessante Werk rezensieren zu dürfen und für tolle Zusammenarbeit.